Mittwoch, 20 September 2017 12:09

Gewerbedarlehen bei der Sparkasse Mainz – Unzulässige Gebühren zurückfordern

geschrieben von

Vorformulierte Klauseln zur Erhebung von Bearbeitungsgebühren bei gewerblichen Darlehen sind unwirksam. Das hat der Bundesgerichtshof mit Urteilen vom 4. Juli 2017 entschieden (Az.: XI ZR 562/15 und XI ZR 233/16). „Bis zur Sparkasse Mainz hat sich dieses Grundsatzurteil wohl noch nicht rumgesprochen. Zumindest stellt sie sich quer, derartige Bearbeitungsgebühren zurückzuerstatten“, sagt Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller aus Wiesbaden.

Montag, 18 September 2017 09:06

Wohnungsgenossenschaft Grundwerte eG – Von Kündigung bis Schadensersatz

geschrieben von

Mit geringem finanziellen Einsatz hohe Zinserträge erzielen? So stellt es die Wohnungsgenossenschaft Grundwerte eG gerne dar. Auf diese Weise könne auch die breite Bevölkerungsschicht am Immobilienvermögen beteiligt werden. Möglich soll dies alles durch die vermögenswirksamen Leistungen des Arbeitgebers und staatliche Fördermöglichkeiten sein.

Freitag, 15 September 2017 10:07

S&K Real Estate Value Added – Anleger sollen Ausschüttungen zurückzahlen

geschrieben von

Als ob die Anleger der Fonds S&K Real Estate Value Added und Deutsche S&K Sachwerte Nr.2 durch den Skandal nicht schon genug gebeutelt wären, werden sie auch noch vom Insolvenzverwalter zur Kasse gebeten. Der verlangt von ihnen bekanntermaßen die Rückzahlung der Ausschüttungen. Hoffnung für die Anleger macht ein Urteil des Amtsgerichts Northeim. Demnach sind die Anleger nicht zur Rückzahlung verpflichtet.

Mittwoch, 13 September 2017 14:26

BGH erklärt eine Reihe von Bankgebühren für unwirksam

geschrieben von

Zum wiederholten Mal hat der BGH den Kreditinstituten bescheinigt, dass sie von ihren Kunden ungerechtfertigte Gebühren verlangen und entsprechende Klauseln mit Urteil vom 12. September 2017 für unwirksam erklärt (Az.: XI ZR 590/15). Verbraucher können die Rückerstattung solcher zu Unrecht erhobenen Entgelte verlangen.

Montag, 11 September 2017 14:14

Raus aus der Schrottimmobilie – Ansprüche gegen Adaxio AMC GmbH prüfen

geschrieben von

Bezahlbarer Wohnraum ist gerade in Großstädten und Ballungsgebieten schwer zu finden. Da erscheint ein vermeintlich günstiges Angebot zum Erwerb einer Immobilie verlockend. Doch Vorsicht ist geboten: Hinter dem vermeintlichen Schnäppchen könnte eine Schrottimmobilie stecken.

Montag, 11 September 2017 14:12

Rickmers – Anleger der Anleihe können Forderungen im Insolvenzverfahren anmelden

geschrieben von

Anleger der Rickmers Anleihe können ab sofort ihre Forderungen beim Sachwalter anmelden. Das Amtsgericht Hamburg hat das Insolvenzverfahren am 5. September 2017 regulär eröffnet und weiterhin Eigenverwaltung angeordnet (Az.: 67g IN 173/17).

Montag, 11 September 2017 09:55

Insolventer Schiffsfonds MS Celine C – Schadensersatzansprüche der Anleger

geschrieben von

Der Schiffsfonds MS Celine C ist seit knapp zwei Jahren insolvent. Anleger haben aber nach wie vor die Möglichkeit, Ansprüche auf Schadensersatz geltend zu machen.

Donnerstag, 07 September 2017 13:15

HCI City of Guangzhou – Schadensersatzansprüche rechtzeitig geltend machen

geschrieben von

Im Mai 2016 wurde das Insolvenzverfahren über die Gesellschaft des Schiffsfonds HCI City of Guangzhou eröffnet (Az.: 56 IN 16/16). Anleger haben aber noch die Möglichkeit, Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Allerdings drohen mögliche Forderungen schon bald zu verjähren.

Mittwoch, 06 September 2017 12:59

LG Karlsruhe: Klausel zur Kündigung von Bausparverträgen unwirksam

geschrieben von

Das Landgericht Karlsruhe stärkt Bausparern mit einer aktuellen Entscheidung den Rücken. Demnach kann die Badenia Bausparkasse Bausparverträge nicht einfach nach 15 Jahren kündigen. Eine dementsprechende Klausel sei unwirksam (Az.: 10 O 509/16).

Montag, 04 September 2017 09:25

Alno AG – Insolvenzverfahren doch nicht in Eigenverwaltung

geschrieben von

Die insolvente Alno AG soll nun doch nicht in Eigenverwaltung saniert werden. Der Antrag auf ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung wurde von der Geschäftsführung zurückgezogen, teilte der Küchenhersteller mit. Stattdessen soll nun ein Regelinsolvenzverfahren mit einem starken Insolvenzverwalter an Stelle eines Sachwalters durchgeführt werden.

Seite 1 von 57